Lange Tischtennis Nacht 2019

Am 13.04.9 fand im ASV-Sportheim wieder die traditionelle Lange Tischtennisnacht statt. Im Vergleich zum letzten Jahr, erhielt das alljährliche Turnier wieder mehr Zuspruch, so dass 26 begeisterte Tischtennis-Spieler zum Turnier antraten. Durch mehr Werbung und dem Lockruf „Burger und Bier“ steigerte man die Teilnahme. Eingeteilt in Gruppen unterschied man Hobby-, Herren- Jugend- und Damenspieler. Ausgetragen wurde das Turnier auf vier Platten und die Spiele wurden in zwei Gewinnsätzen entschieden.
Bei den Hobbyspielern konnte sich Sascha Müller ungeschlagen vor Manuel Kissner durchsetzen. Den 3.Platz erreichte Patrick Bald.
In der Herrengruppe gewann Alexander Schmitt, er gab nur 4 Sätze ab. Zweiter, mit zwei Niederlagen auf dem Konto, wurde Christian Keller. Den 3.Platz erreichte Gastspieler Björn Hagedorn aus Burgsinn.
In der Damengruppe siegte Sophia Haas ohne Punktverlust und gab nur einen Satz ab. Den 2.Platz sicherte sich Zoe Fasel, die eine Niederlage hinnehmen musste. Mit zwei Niederlagen und zwei Siegen schaffte Eveline Haas den 3.Rang.
Sieger in der Jugendgruppe wurde Luca Krebs, der ungeschlagen blieb. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Johannes – und Andreas Roth.
Neben vielen hochwertigen Sachpreisen konnten die Gewinner die begehrten Wanderpokale für ein Jahr mit nach Hause nehmen.
Der Tischtennisball war stets Mittelpunkt des Geschehens, jedoch wandte man sich zur späteren Stunde von der Platte ab und spielte „Bier-Pong“. Somit machte die Lange Tischtennisnacht ihrem Namen wieder aller Ehre, denn man vergnügte sich bis in die frühen Morgenstunden.

Ergebnisse ->>>

Veröffentlicht unter Allgemeines Newsarchiv | Kommentare deaktiviert für Lange Tischtennis Nacht 2019

Freitagspiele

Veröffentlicht unter Allgemeines Newsarchiv | Kommentare deaktiviert für Freitagspiele

Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht unter Allgemeines Newsarchiv | Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung

Retro Musik Abend

Viele Tanzfreudige aus Hofstetten und der näheren Umgebung (ca. 80 Besucher) besuchten den zum ersten mal veranstalteten Retro-Musik-Abend der ASV Hofstetten. Um 19:30 Uhr startete man mit der 60/70-Jahre-Epoche und taktete sich über die 80er und 90er bis zur 2000er Zeitleiste. Einige scheuten sich nicht das Outfit ihrer Lieblingsepoche zu präsentieren. Die Tanzfläche wurde schnell belebt und man konnte gleich erkennen, wer hier im Tanzen geübt war. Jedoch auch die Nichttänzer verfolgten gespannt die Musik der vergangenen Tage in der proppenvollen Sporthalle. An der Bartheke genoss man Cocktails, die man aber auch in der Louge schlürfen konnte. Der abwechslungsreiche Abend dauerte bis in die Morgenstunden….

Veröffentlicht unter Allgemeines Newsarchiv | Kommentare deaktiviert für Retro Musik Abend

Höschter Faschingsabende

Mit originellen Sketchen und Tänzen sowie das Dorfgeschehen präsentierte sich an zwei Tagen der bunte Faschingsabend der Allgemeinen Sportvereinigung (ASV) Hofstetten.

Die Höschter Narren verwandelten das ASV-Sportheim in eine Kirchenveranstaltung, wobei der Sportvorstand und Sitzungsmoderator Christoph Rüb den Pfarrer mimte. Er stellte zu eingangs gleich fest, dass die Höschter wohl fleißige Feiertagskirchengänger seien, da das Sportheim bis auf die letzte Kirchenbank besetzt war. Der Abend zuvor aber wohl nur eine Andacht gewesen sei, da hier einige Bänke leer blieben. Er suche auch weiterhin Ministranten, die im Sportheim mithelfen, damit die Zukunft gesichert sei.

Um den Faschings-Nachwuchs müssen sich die Höschter Narren keine Sorgen machen. Das wurde gleich zu Beginn der Sitzung eindeutig bewiesen. Hier präsentierten die Hofstettener Kindergartenkinder zwei getanzte Lieder und zogen das Publikum sofort in ihren Bann, so dass jeder, sogar das Theken- und Küchenpersonal, die Tanzfolge nachahmte. Die Purzelgarde zeigte mit ihrer Zirkusnummer was die Tiere in der Manege alles können. Viel umjubelt waren zudem auch die Garde- und Showtänze der mittleren und großen Garde. In ihren fantasievollen Kostümen wirbelten sie als Farmer und Elben über das Parkett.

Das Höschter Dorfgeschehen wurde in Form eines zweiteiligen Nachrichten-Jahresrücks von „Klaus Heber“ und „Gundula Jause“ auf die Schippe genommen. Sie schalteten im Nachrichtenblock live an diverse Schauplätze und der rasende Reporter „Karlo Kolumna“ berichtete zum Beispiel über fast ausgestorbene „Biermaulwürfe“ die sich über die Fähre wieder in Hofstetten ansiedelten. Zudem wurde das frühe WM-Aus mit dem Gucken im Ausweich-Saal begründet, da auf unerklärliche Weise der Sportheimboden geklaut wurde.

Wie schwierig es ist sich im Alter drei Eissorten zu merken zeigte der Sketch „Demenz“. „Hättstes halt uffgschriewe“, war hier die Devise. Eigentlich ging man zum Eisholen, brachte Würstchen mit und wunderte sich dann, warum der Senf fehlte.

Das man auch ohne Worte das Publikum zum Lachen bringen kann, bewiesen sechs Kinobesucher, denen ein getrennt sitzendes nerviges Liebespaar den Kinobesuch madig machten.

Eine die ganz nach oben in ihrer Karriere gekommen ist, nämlich auf die Alm, war die „Clementia“. In der Bütt erzählte sie wie sie im Jobcenter, nicht im E-Center, an die Stelle gekommen sei. Auf die Frage vom Arbeitsamt, ob sie denn schon mit Rindviechern zu tun hatte, antwortet sie mit „Ja, es sitzt ja grad eins vor mir“. Damit machte sie keinen guten Eindruck zu Beginn des Gesprächs. Auch auf der Alm war sie nicht gerade beliebt und vergraulte die Besucher, bis der Bauer sie schließlich zum Melken schickte.
Um ihre Melkkünste zu demonstrieren, holte sie sich einen Freiwilligen aus dem Publikum. Den mit Glocke, Hörnern und Gras zum Fressen ausgestatten lebenden „Herrn Kuh“ zeigte Clementia mit umgeschnalltem Melkschemel ihr Können.

Das Publikum feierte die Höschter Auftritte und überbrückte die Pause mit einer Polonaise. Auch machte ein Werbeeinspieler auf den 23.03.19 aufmerksam. Da veranstaltet die ASV Hofstetten einen Retro-Musik-Abend, wo man musikalisch die Epochen der 60er/70er/80er/90er durchleben will. Es sind alle Tanzfreunde herzlich willkommen.

 

Moderator: Christoph Rüb (1.Vorstand ASV Hofstetten)

Kinderlied: Klara Amend, Leandra Bayer, Katharina Graf, Amelie Madaler, Finja Scheller, Sven Höfling, Hannah Hepp, Alenia Noel, Jens Höfling, Stefanie Rumpel.
Trainerin: Stefanie Rumpel

Purzelgarde: Klara Amend, Leandra Bayer, Katharina Graf, Lina Haas, Hannah Hepp, Lilia Herber, Amelie Madaler, Lara Merkle, Alena Noel, Finja Scheller
Trainerinnen: Madeleine Riedmann und Christin Breitenbach

Mittlere Garde (Gardetanz): Zoe-Marie Fasel, Anna Fella, Lara Lippert
Trainerinnen: Marlena Menkel und Katharina Bald

Mittlere Garde (Schowtanz): Zoe-Marie Fasel, Anna Fella, Lara Lippert, Antonia Rüger, Maximilian Bald, Luca Krebs, Nicolai Madaler
Trainerinnen: Marlena Menkel und Katharina Bald

Große Garde (Gardetanz): Louisa Hauzinger, Franziska Lahrs, Theresia Schmiedl, Daniela Weber, Julia Rüb
Trainerinnen: Steffi Schmiedl

Große Garde (Schowtanz): Louisa Hauzinger, Franziska Lahrs, Julia Rüb, Isabell Schäfer, Katharina Scheller, Theresia Schmiedl, Daniela Weber
Trainerinnen: Steffi Schmiedl

Jahresrückblick: Tobias Ils, Sebastian Röder, Daniel Rüb

Demenz-Sketch: Zoe-Marie Fasel, Maximilian Bald

Clementia: Ylenia Marras

Kino-Sketch: Katharina Bald, Ylenia Marras, Patrick Bald, Marlena Menkel, Jan Hirsch, Lukas Müller

 

Veröffentlicht unter Allgemeines Newsarchiv | Kommentare deaktiviert für Höschter Faschingsabende