Tischtennissaison beendet: 1.Mannschaft steigt ab

asv_tt_pictoDie Bambinis belegten in der vergangenen Runde den 4.Platz bei 6 teilnehmenden Mannschaften. Im Anschluss wurde der Wettbewerb mit einer Platzierungsrunde erweitert. Hier konnten die kleinen Ping-Pong-Spieler vom ASV den 1.Platz erreichen. Mit 8 Siegen in 8 Begegnungen stand man am Schluss klar vor dem zweitplatzierten Wombach mit nur 4 Siegen. Kein Spiel verlor in der Platzierungsrunde Krebs Luca und Lena Schäfer.

Die Tischtennis Mädchen spielten in dieser Saison in 2er Teams und absolvierten die Spiele an sogenannten Turniertagen. Sechs Mannschaften kämpften in diesem neuen Modus, wobei die ASV-Mädchen den 4.Platz erreichten. Von 10 Spielen konnten 3 gewonnen werden, 7mal musste man sich geschlagen geben. Es spielten Sophia Haas (7:3), Zoe-Marie Fasel (3:3), Schäfer Lena (1:5) und Knappschneider Julia (1:1).

Die Jungen konnten den 3.Platz von neun Mannschaften erreichen. Man gewann 10mal, zweimal spielte man Unentschieden und 4mal verlor man. Sancio Marras war hier der beste, denn er verlor kein einziges Spiel. Alle 14 Spiele absolvierte sein Bruder Danilo Marras.

Die neugegründete Damenmannschaft konnte in ihrer ersten Saison noch keinen Sieg erringen, jedoch steigerte sich die Spielqualität während der Runde, so dass bald mit ersten Erfolgen zu rechnen ist. Bei allen Spielen mit dabei waren Ylenia Marras und Sophia Haas. Das gemütliches Beisammensein nach den Spielen bei leckerem Essen wurde seitdem wieder gelebt, somit sind die Damen ein wesentlicher gesellschaftlicher Zugewinn.

Die zweite Mannschaft musste mit dem vorletzten Platz Vorliebe nehmen. Bei zwei Siegen, einem Unentschieden und elf Niederlagen konnte man zumindest Gambach II hinter sich lassen. Die meisten Spiele bestritten Hirsch Jan, Höfling Markus, Bald Patrick und Furth Sebastian.

Der Abstieg aus der 3.Kreisliga war für die erste Mannschaft am Schluss nicht mehr abzuwenden. Man stand die ganze Runde auf einem Relegationsplatz, jedoch punktete Stetten, der Tabellennachbar, gegen eine überraschend ersatzgeschwächte Mannschaft aus Gambach und man rutschte auf den Abstiegsplatz. Mit drei Siegen, 15 Niederlagen war man nur um ein Unentschieden schlechter als der Relegationsplatz Stetten. Christian Keller wies als einziger eine positive Bilanz auf und Alexander Schmitt bestritt als einziger alle Spiele.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv, Tischtennis News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.