3:0-Führung noch verspielt

SV Neustadt/Erlach – ASV Hofstetten 3:3 (1:3). – Die ASV-Herrenmannschaft begann das Kellerduell souverän und kontrollierte Gegner und Ball. Die Höschter hätten in den ersten 45 Minuten bereits problemlos höher führen können und damit das Spiel vorzeitig entscheiden können. Allerdings fehlten vor allem im Fünfmeterraum Durchschlagskraft und Aufmerksamkeit, weshalb mehrere Riesenchancen liegen gelassen wurden. Stattdessen kam Neustadt/Erlach mit dem unnötigen Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff ins Spiel. Im zweiten Durchgang agierten die Gäste sichtlich ängstlich und ließen sich durch Fehlpässe und schlechtem Stellungsspiel zunehmend zurückdrängen. Daneben schien der Schiedsrichter plötzlich Partei für die Heimelf ergriffen zu haben. In der spannenden Schlussphase kämpfte sich Scholz‘-Mannschaft in Unterzahl zurück in die Partie, spielte sich noch einige Hochkaräter heraus und konnte zumindest das wichtige Unentschieden halten.

Tore: 0:1 Philipp Heilgenthal (16.), 0:2 Sebastian Röder (22.), 0:3 Steffen Heidenfelder (33., Eigentor), 1:3 Jonas Harth (45.), 2:3 Michael Simon (66. Handelfmeter), 3:3 Bastian Roth (68.). – Rote Karte: Baris Gencal (61.). – Gelb-Rote Karte: Tobias Müller (90). – Schiedsrichter: Alfred Götz. – Zuschauer: 60.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.