Ärgerliche Heimniederlage

ASV Hofstetten – TSV Neuhütten/Wiesthal II 1:2 (1:0). – Erneut muss die ASV-Fußballherrenmannschaft eine knappe Niederlage hinnehmen – in diesem Fall eine besonders ärgerliche, da die ASV unter anderem lange Zeit mit 1:0 führte. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile, waren aber vor allem aus dem Spiel heraus harmlos. Die Höschter hatten dagegen einige schnelle, gefährliche Angriffe, woraus zwei Tore resultierten. Doch den zweiten Treffer, von Heiko Breitenbach vollendet, lies der Schiedsrichter zu Unrecht wegen Abseits nicht zählen. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie etwas, Spielunterbrechungen häuften sich. Insgesamt war die Heimelf dem 2:0 näher als der TSV dem Ausgleich. In der 70. Minute verwehrte der Schiedsrichter der ASV einen klaren Foulelfmeter. Umso erstaunlicher und ärgerlicher war es daher für Alexander Seuferts Elf, dass am Ende für die Bezirksligareserve sogar noch ein Sieg heraussprang – durch ein unglückliches Eigentor und einen direkt verwandelten Freistoß.

Tore: 1:0 Daniel Rüb (24.), 1:1 Andreas Gopp (80., Eigentor), 1:2 Patrick Kunkel (85.). – Gelb-Rote Karte: Danilo Marras (90. + 3). – Schiedsrichter: Okan Karakaya. – Zuschauer: 50.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.