Absteiger große Probleme bereitet

SV Rieneck – ASV Hofstetten 2:0 (1:0). – Mit einer Vierer- statt einer Dreierkette stand die ASV-Fußballherrenmannschaft in der Defensive deutlich stabiler als zuletzt. Rieneck hatte zwar lange Zeit mehr Spielanteile. Doch der Absteiger spielte ideenlos nach vorne, sodass die meisten Angriffsversuche in einer Abseitsposition endeten. Die Höschter lauerten dagegen auf Fehler des Gegners und spielten nach Bachgewinn schnell nach vorne. Spätestens mit dem dämlichen Platzverweis des Heimspielführers (66.), der den Schiedsrichter beleidigte, kippte die spielerische Dominanz der Rienecker und die ASV kam einem Torerfolg immer näher. Doch die Roten waren zu fahrlässig im Abschluss und hatten schlichtweg auch kein Glück vor dem Tor, sodass gleich mehrere hundertprozentige Chancen liegen blieben. Generell nutzten die Gäste aber auch die weiten Räume, die sich durch die Überzahl boten, noch viel zu wenig aus. Am Ende kassierte Hofstetten wieder einmal ein Gegentor in der Schlussphase, anstatt mit einem eigenen Treffer das Spiel zu drehen.

Tore: 1:0 Luka Pernitschka (30.), 2:0 Florian Wirthmann (88.). – Gelb-Rote Karte: Dennis Gleis (66., Rieneck). – Schiedsrichter: Jan Kimmich (Zell). – Zuschauer. 100.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.