Abteilungsbericht 1.Mannschaft Fussball

*Jahresbericht von der JHV Abteilung Fussball 2018/19*
Trotz zum Teil erheblicher Personalprobleme, erreichte die Fußballherrenmannschaft der ASV bereits am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison den Klassenerhalt in der A-Klasse. Damit wurde das zuvor gesetzte Saisonziel erreicht. Am Ende standen die Höschter mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 21:68 auf dem elften Platz. Erfolgreichster Torschütze mit sieben Treffern war in der vergangenen Saison Sebastian Röder. Die meisten Einsätze hatte Sebastian Furth, der keines der 22 Saisonspiele verpasste.

Mit Beginn der neuen Saison durften wir uns über zwei Neuzugänge freuen, während Mischa Mehrlich zum FV Langenprozelten/Neuendorf wechselte. Danilo Marras aus der eigenen Jugend, offiziell noch A-Jugendspieler, etablierte sich schnell als fast unverzichtbarer Stammspieler in der Offensive. Alexander Seufert kam nicht nur als neuer Spieler, sondern auch als neuer Trainer vom FV Wernfeld/Adelsberg zu uns. Unter ihm war zu Saisonbeginn eine deutliche spielerische Verbesserung im Offensivspiel der Mannschaft zu beobachten. Nach ersten Erfolgen, wie etwa beim 3:1-Sieg im Derby in Halsbach, war die Euphorie groß und die Hoffnung, sich in der A-Klasse langfristig etablieren zu können, stieg. Auch die Stimmung in der Mannschaft verbesserte sich und ist bis heute sehr gut.

In der Winterpause kamen mit Maximilian Kanzler von Rot-Weiß Kyritz und Simon Michel von Eintracht Strassbesenbach zwei weitere Neuzugänge aus der Ferne hinzu, sodass der Kader auf 25 regelmäßige aktive 1. Mannschaftsspieler anwuchs. Außerdem blieben wir von Verletzungspech weitgehend verschont, sodass die Personalsituation in dieser Saison im Vergleich zu den letzten Jahren ungewöhnlich komfortabel und entspannt ist. So müssen wir derzeit kaum noch mit Mühe und Not 14 Mann zusammenkratzen und müssen nur noch selten um Unterstützung von der Altherrenmannschaft bitten.

Allerdings machte sich sportlich im Laufe dieser Saison Ernüchterung breit. Vor allem in den jeweiligen Schlussphasen der Spiele ließen wir in dieser Runde wegen mangelnder Bissigkeit und zu geringem Ehrgeiz oft unnötig viele mögliche Punkte liegen. Derzeit steht die ASV nach 22 Spielen mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 32:68 auf Platz 12 (Stand gestern), punktgleich mit dem SV Sendelbach/Steinbach II auf dem darunterliegenden Abstiegsplatz. Damit sind wir nun gegen Saisonende akut abstiegsgefährdet. Die Tatsache, dass wir vor dem heutigen Spiel seit sieben Spielen nicht mehr gewinnen konnten, sollte allen den Ernst der derzeitigen Lage bewusst machen. Daher gilt es nun, geschlossen zusammen zu halten und mit allen Mitteln energisch gegen den drohenden Abstieg zu kämpfen. Ein erfolgreiches Spiel gegen den Tabellennachbarn DJK Wombach II übermorgen als Trotzreaktion auf die aktuelle Misere wäre ein erster wichtiger Schritt dahin. Falls ihr das heutige Spiel gewinnen konntet, nehme ich natürlich die letzten Worte zurück 😊

Deshalb gilt es nun die Ärmel hochzukrempeln, auf dass ein Jeder sein bestes gibt, die ASV in der A-Klasse zu halten. Wir bitten daher auch alle, die nicht auf dem Platz stehen, um tatkräftige Unterstützung für diese Aufgabe. Gleichzeitig bitten wir unseren Fans um Verständnis für so manch schwer zu ertragende Spiele (Stichwort Sinngrundmannschaften) und bedanken uns daher umso mehr für die überragende Unterstützung bei unseren Spielen. Vor allem bei Auswärtsspielen sind die Höschter oft erfreulich zahlreich am Spielfeldrand – nicht nur einmal hatten wir mehr Zuschauer mit dabei als die Heimmannschaft.

Außerdem wollen wir uns bei unserem Spielertrainer Alexander Seufert für seine zeitaufwendige Arbeit mit uns bedanken, bei Joachim Hirsch und Armin Wirthmann für deren Zuverlässigkeit als Abteilungsleiter, bzw. Schiedsrichterbetreuer und beim Platzwartteam für einen beneidenswerten Rasen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines Newsarchiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.