Fussball-Spaßturnier 2016

gruppenbildAm Samstag, 16.07.16 fand das, mittlerweile nicht mehr wegzudenkende, Fußball-Spaßturnier der ASV Hofstetten statt. Bei angenemen Wetter spielten wieder vier gewürfelte Mannschaften aus Hobby- und Aktivspielern der ASV und Umgebung gegeneinander und ermittelten den Sieger. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit 1×25 Minuten Spielzeit. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Ein herzlichen Dank an alle Helfer.

Bilder @Torsten Krebs

ASV verliert gegen effizienten Gegner

TSV Neuhütten/Wiesthal II – ASV Hofstetten 6:1 (3:0). – Obwohl die Hausherren nur sehr leichte spielerische Vorteile hatten, konnten sie das Ergebnis durch ihre Effizienz deutlich gestalten. Die ASV-Herrenmannschaft war oft einen Schritt zu spät und zeigte sich bei Standartsituationen anfällig. Den Anschlusstreffer erzielte Tobias Müller mit einer Bogenlampe aus der eigenen Hälfte.

Souveräner 4:0-Sieg

ASV Hofstetten – FC Gössenheim II 4:0 (2:0). – Mit einem selbstbewussten Auftreten startete die ASV-Herrenmannschaft vielversprechend und ging sehr früh in Führung. In der Folge blieb Hofstetten die bessere Mannschaft, gewann die wichtigen Zweikämpfe und spielte sich viele gute Chancen heraus. Während die Gäste kein echtes Konzept im Offensivspiel hatten, hätten die Höschter sogar noch mehr Tore schießen können. Leider wurde die Freude über den verdienten Heimsieg durch eine Schulterverletzung von Sascha Müller getrübt.
1:0 Heiko Breitenbach (3.), 2:0 Sascha Müller (16.), 3:0 Müller (47.), 4:0 David Geiger (67.). – Zuschauer: 35. – Schiedsrichter: Esref Bayrakci.

Deutliche spielerische Steigerung

SV Sendelbach/Steinbach II – ASV Hofstetten 2:2 (1:0). – In Sendelbach begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe. Die ASV-Herrenmannschaft spielte in der Defensive deutlich strukturierter und abgeklärter als in den letzten Spielen und konnte in ruhe das Spiel aufbauen, was auch am eher zurückhaltenden Gegner lag. Die Heimelf ging zweimal per Standartsituation in Führung, hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und insgesamt mehr Offensivaktionen. Doch der ASV steigerte sich im zweiten Durchgang und vergab noch drei Riesenchancen, darunter ein Treffer an die Innenlatte (88. Minute).
1:0 Christian Schäfer (24.), 1:1 Thomas Fasel (50.), 2:1 Christian Glaab (63.), 2:2 Philipp Heilgenthal (84.). – Zuschauer: 15.

Deutlich überlegener Gegner

DJK Wombach – ASV Hofstetten 6:0 (3:0). – Der wohl besten Mannschaft der A-Klasse 5 war die stark ersatzgeschwächte ASV-Herrenmannschaft nicht gewachsen. Das Spiel zehrte früh an den Kräften der ab der 20. Minute nur noch zu elft spielenden Höschter, die kaum aus der eigenen Hälfte raus kamen. So schossen die spielerisch deutlich besseren und taktisch klugen Wombacher verdienterweise sechs Tore – wobei Aushilfstorwart Heiko Breitenbach noch mehrere gefährliche Fernschüsse entschärfte. Insgesamt lies jedoch das Zweikampfverhalten und die Manndeckung des ASV zu wünschen übrig.